Geschichte des Konzerns

Eine starke multidisziplinäre Organisation

Die Grundlage für  Andus Group wurde 1997 mit der Übernahme der Stahlbaufirma BNG Staalconstructie durch Tom van Rijn gelegt. So entstand die RijnDijk Staalgroep (heute Andus Group).

 

Die Gründung eines Konzerns

2000 übernahm Andus Group den ehemaligen Geschäftsbereich P & K Utrecht des niederländischen Bahnunternehmens Nederlandse Spoorwegen (NS) von Volker Stevin. Darauf folgten in kurzer Zeit verschiedene andere Übernahmen wie die Übernahme der Rotterdamer Stahlbaufirmen Lengkeek Staalbouw und Van der Cammen und der Stahlbaufirma Van Lint Staalbouwers mit Sitz in Schagen in den Niederlanden. Mit der zuletzt genannten Übernahme erwarb Andus Group ihre erste Niederlassung außerhalb der Niederlande: einen Produktionsstandort in der Slowakei.


Ein Komplettangebot an Spezialgebieten

Mit der Übernahme von HSM, einem renommierten Anbieter im Modul- und Plattformbau für den Offshore-Markt und Brücken- und Schleusenbauer, gefolgt von der Übernahme der auf Prozessanlagen aus Edelstahl und Biersysteme spezialisierten Firma FIB Industries, entwickelte sich  Andus Group zu einer Unternehmensgruppe mit einer breiten Palette an Firmen, die alle in der Industrie an der Spitze ihrer spezifischen Marktsegmente agieren.

2008 erwarb Andus die im Feuerfestbereich tätige Firma Gouda Vuurvast N.V. Das Unternehmen wurde von der niederländischen Börse genommen und in Gouda Refractories, Gouda Vuurvast Services und Gouda Vuurvast Belgium aufgespalten.


Der Konzern wächst weiter

Im Mai 2012 übernahm Andus Group die Firma Koninklijke Van Voorden in Zaltbommel in den Niederlanden, eine geschichtsträchtige Gießerei, die Produkte wie Pumpengehäuse und Laufräder vorwiegend für die Baggerindustrie und Propeller und Düsen für die Schifffahrt produziert.

2012 folgte die Übernahme von HVL Armada Outdoor. Nach der Übernahme wurde HVL Armada Outdoor in Armada Mobility, spezialisiert auf Einrichtungen für öffentliche Verkehrsmittel wie Haltestellenhäuschen, Informationssäulen, Beschilderung und Fahrradabstellanlagen, und Armada Janse, ein auf Leuchtreklame/Corporate-Identity-Maßnahmen spezialisiertes Unternehmen, aufgespalten.


Auch diese Übernahme passt perfekt zur Strategie der Andus Group: Realisierung eines stetigen Wachstums durch Streuung in Bezug auf Aktivitäten, Branchen und geografische Lage.